Allgemeiner Tropenkurs (ATK): Detaillierte Informationen

 

Der Allgemeiner Tropenkurs (ATK) (wird ab 2018 unter einem neuen Kursnamen geführt) ist ein Weiterbildungsstudiengang im Format Certificate of Advanced Studies (CAS), welcher ein breites Spektrum an gesellschaftswissenschaftlichen und gesundheitsbezogenen Themen abdeckt. Die Inhalte vermitteln ein besseres Verständnis der ökologischen, kulturgeographischen und soziokulturellen Zusammenhänge, sowie ein fundiertes Wissen über geographische Medizin und Gesundheitsinterventionen im globalen Kontext.

Das CAS ATK ist eine ideale Vorbereitung auf Einsätze mit internationalen Organisationen und eine gute Basis für die Auseinandersetzung mit Fragen der Migration und Gesundheit im eigenen Land. Im ersten Hauptmodul (4 Wochen), welches unter dem Überbegriff Internationale Zusammenarbeit geführt wird, wird ein solides Verständnis der soziokulturellen, kulturgeographischen und ökologischen Zusammenhänge in einem globalen Kontext aufgebaut. Dabei sind die ersten beiden Kurswochen (Kursblock Vernetzte Welt) sowohl relevant für Personen welche primär in der Schweiz/Europa Arbeiten als auch Personen die sich für die internationale Zusammenarbeit im weiten Sinne vorbereiten möchten, da beide mit Themen wie Kultur-Religion-Gesellschaft, interkultureller Kommunikation und Migration konfrontiert sind. Die zweite Hälfte des ersten Hauptmoduls zielt darauf ab die Welt als gesamtes zu verstehen, mit ihrer Vielfalt bezüglich Geographie, Agrikultur, Wasserversorgung, Energieproduktion und vieles mehr. Daher ist dieser zweite Kursblock zum Thema internationaler Kontext besonders relevant für Personen, die sich für die Arbeit im Ausland vorbereiten möchten, wie zum Beispiel mit einer internationalen Hilfsorganisation in globalen Süden.

 

 

 

 

Während das erste Hauptmodul keinen expliziten Fokus zum Thema Gesundheit hat, ist dies der Schwerpunkt des zweiten Hauptmoduls unter dem Überbegriff Globale Gesundheit. In den ersten beiden Wochen (Kursblock geographische Medizin) wird eine breite Palette von Krankheiten in verschiedenen Endemiegebieten im Detail eingeführt. Dies beinhaltet viel Anschauungsunterricht mit Labordemonstrationen, Mikroskopie und Fallstudien. Auch die Gesundheit von Migranten wird im Detail Thematisiert. Die letzten beiden Kurswochen (Kursblock Gesundheitsinterventionen) haben einen Fokus auf Interventionen zur Verbesserung der Gesundheit von Individuen und Populationen in verschiedenen Endemiegebieten. Zentral ist dabei ein Verständnis von Gesundheitssystemen in verschiedenen Kontexten, Gesundheit von Kindern in Ländern mit begrenzten Ressourcen, Vektoren Bekämpfung, Medizinethnologie als auch die o                Gesundheitsverträglichkeitsprüfung als interdisziplinärer Ansatz zur Interventionen Entwicklung.

Der ATK kann an einem Stück besucht werden (8 Wochen) oder in durch die Belegung von einzelnen Modulen oder Kursblöcke innerhalb von maximal 4 Jahren. Wer nicht das CAS ATK anvisiert, kann auch nur eins der Hauptmodule oder einen der einzelnen Kursblöcke buchen falls eine spezifische Weiterbildung in einem der angebotenen Themenbereiche von Interesse ist.

 

Der ATK findet alljährlich von Mitte September bis Mitte November statt und ist zwei Hauptmodule unterteilt. Im erst Modul Internationale Zusammenarbeit liegen die Schwerpunkte bei den Themen Vernetzte Welt und Internationaler Kontext. Das zweite Modul deckt die Schwerpunkte Geographische Medizin und Gesundheitsinterventionen ab. Der Kurs ist von der Universität Basel akkreditiert und ein erfolgreicher Abschluss wird mit einem CAS und 12 ECTS-Kreditpunkten (European Credit Transfer System) ausgezeichnet. Die beiden Module sowie einzelne Kursblöcke können einzeln und unabhängig voneinander besucht werden.

Modul Internationaler Kontext (4 Wochen): 17. September - 12. Oktober 2018:

        Kursblock Vernetzte Welt (17. - 28. September 2018)

o   Kultur-Religion-Gesellschaft

o   Interkulturelle Kommunikation

o   Konzepte und Strategien der Entwicklungsarbeit

o   Migration im globalen Kontext

o   Wirtschafts- und politgeographische Aspekte

o   Arbeiten in der internationalen Zusammenarbeit

        Kursblock Internationaler Kontext (1. - 12. Oktober 2018)

o   Geographisches Spektrum der Tropen und Subtropen

o   Agrikultur und Nutztierhaltung im globalen Süden

o   Wasserversorgung, Fäkalienentsorgung und ‘food safety’ in Entwicklungsländern

o   Erneuerbare Energien und angepasste Technologien

o   Interkulturelle Kompetenz im Gesundheitsbereich

o   Reisevorbereitungen und vorbeugende Massnahmen während eines Einsatzes

Modul Globale Gesundheit (4 Wochen): 15. Oktober - 9. November 2018:

        Kursblock Geographische Medizin (15. - 26. Oktober 2018)

o   Krankheiten in verschiedenen Endemiegebieten

o   Tropenmedizinische Parasitologie mit Labordemonstrationen

o   Umwelt und Gesundheitsrisiken

o   Nicht infektiöse Krankheiten im globalen Kontext

o   Gesundheit von Migranten

o   Reisemedizin

        Kursblock Gesundheitsinterventionen (29. Oktober - 9. November 2018)

o   Interventionen zur Verbesserung der Gesundheit von Individuen und Populationen in verschiedenen Endemiegebieten

o   Gesundheit für Kinder in Ländern mit begrenzten Ressourcen

o   Vektoren Bekämpfung und Medikamentenentwicklung

o   Gesundheitssysteme und integrierte Gesundheitsansätze

o   Gesundheitsverträglichkeitsprüfug

o   Medizinethnologie und mentale Gesundheit

 

Der ATK ist ausgerichtet auf Personen aus Gesundheitsbereich und Interessierte aus nichtmedizinischen Berufsgruppen, die sich für das Arbeiten im Ausland vorbereiten oder in ihrem Alltag mit interkultureller Kommunikation, Migration und Gesundheitlichen Aspekten im globalen Kontext konfrontiert sind.

Für die Aufnahme im Allgemeinen Tropenkurs (ATK) müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: (i) Abgeschlossene Mittel- oder Hochschule, oder (ii) eine Berufslehre plus zwei Jahre Berufserfahrung.

Anmeldefrist für den Allgemeinen Tropenkurs ist jeweils 4 Wochen vor Kursbeginn. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung sowie die Rechnung der Kursgebühren. Die Kursgebühren müssen bis spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn überwiesen sein. Erfolgt eine Abmeldung später als 4 Wochen vor Kursbeginn, wird eine Gebühr von CHF 500 erhoben.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 40 Personen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Der nächste Kurs findet im Jahr 2018 statt:

        Modul Internationale Zusammenarbeit (4 Wochen): 17. September - 12. Oktober 2018

        Modul Globale Gesundheit (4 Wochen): 15. Oktober - 9. November 2018

Für die Anmeldung benutzen Sie bitte das entsprechende Anmeldeformular.

 

 Das Zertifikat CAS (12 ECTS) wird an TeilnehmerInnen abgegeben, welche den Kurst vollumfänglich absolviert haben (Präsenzzeit mindestens 80%) und die vier Teilprüfungen bestanden haben. TeilnehmerInnen, die nur einzelne Kursblöcke besuchen oder die Prüfung nicht absolvieren, erhalten eine Teilnahmebestätigung des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Instituts (Swiss TPH).

 

Kurskosten gesamter Kurs (8 Wochen): CHF 4'900.

Kurskosten pro Modul (4 Wochen): CHF 2'500.

Kosten für die Belegung eines einzelnen Kursblocks (2 Wochen): CHF 1'300.

 

Kursort