Master of Advanced Studies Versicherungsmedizin

Der MAS Versicherungsmedizin ist bislang das einzige akademische Lehrangebot in Versicherungsmedizin im deutschsprachigen Raum.

Die Versicherungsmedizin ist ein zentraler Bestandsteil unserer Gesundheitssystems. Sie bildet die Grundlage für Entscheidung der Versicherbarkeit von Grundrisiken, Leistungen im Krankheitsfall oder bei Arbeitsunfähigkeit und der Nutzung und Finanzierung medizinischen Fortschritts für Einzelne und die Gesellschaft.

Absolvierende des MAS Versicherungsmedizin lernen und vertiefen relevante Wissensgrundlagen und qualifizieren sich für eine ausgewiesene Fachleitungsfunktion bei Sozialversicherern, in der Versicherungswirtschaft, bei kantonalen und eidgenössischen Gesundheitsbehörden oder bei Bundes- oder Länderbehörden sowie bei Fachorganisationen, Verbänden und Kliniken.

Level: Postgraduate
Programme: MAS
Language: German

Kurz und Bündig

Der Master-Kurs startet alle zwei Jahre. Aktuelle Kohorte startete im August 2017. CAS-Einstieg ist jederzeit möglich.

Der MAS Versicherungsmedizin ist ein Nachdiplomlehrgang der medizinischen Fakultät der Universität Basel und wird gemeinsam von dem Swiss Tropical and Public Health Institute (Swiss TPH) und der asim, Swiss Academy of Insurance Medicine durchgeführt.

Der Kurs ist geprägt von Interdisziplinarität und Interprofessionalität. Durch den persönlichen Kontakt mit exzellenten Dozierenden können die Teilnehmenden sich hervorragend mit nationalen und internationalen Fachleuten vernetzen. 

Der MAS Versicherungsmedizin ist mit 60 ECTS als dreijähriger, berufsbegleitender Studiengang mit 14 obligatorischen Modulen konzipiert. Die Module werden in Basel (CH) angeboten, sowie je ein Modul an den ausländischen Partner-Universitäten, der Eberhardt-Karls Universität Tübingen (D), Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung,  und der Medizinische Universität Wien (A), Institut für Sozialmedizin

Inhalte

Die Teilnehmenden lernen und vertiefen relevante Wissensgrundlagen aus Public Health und Medizin. Aufgrund des interdisziplinären und trinationalen Aufbau (CH-D-A) des Studiengangs erarbeiten die Teilnehmenden auch rechtliche, ökonomische, mathematische und politische Aspekte des Versicherungs- und Gesundheitswesens in der Schweiz sowie im deutschsprachigen Ausland.

Qualifizierung

Absolvierende des Master Versicherungsmedizin erwerben hohe Kompetenz für Koordinationsaufgaben zwischen den Akteuren im Gesundheits- und Versicherungswesen oder können für Versicherer sowohl komplexes Schadenmanagement wie auch Risikoeinschätzungen durchführen.

Dank der interdisziplinären Ausrichtung sind die Absolvierenden in der Lage, sowohl für Einzelfälle wie auch strategisch, entwicklungsorientiert tragfähige, wissensfundierte Lösungen zu erarbeitenund mitzugestalten. Sie sind fährig, anspruchsvolle medizinische oder vertrauensärztliche und andere Gutachter  und Beratungsaufgaben übernehmen.

Studienleitung und Lehrkörper

Die Studienleitung besteht aus den für die Programmentwicklung und -durchführung Verantwortlichen von asim und Swiss TPH sowie den Verantwortlichen für die jeweiligen Fachdisziplinen.

Die Teilnehmenden profitieren von einem exzellenten DozentInnenpool mit über 100 nationalen und internationalen FachexpertInnen aus Universitäten, Gesundheitsbehörden, Sozial- und Privatversicherungen.