Arbeiten am Swiss TPH

Das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) ist ein weltweit renommiertes Institut auf dem Gebiet der globalen Gesundheit mit besonderem Fokus auf Länder mit niedrigen und mittleren Einkommen. Assoziiert mit der Universität Basel, verbindet das Swiss TPH Forschung, Dienstleistungen und Lehre und Ausbildung auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene.

Etwa 850 Personen aus über 80 Ländern arbeiten am Swiss TPH in Bereichen wie Infektionskrankheiten und nicht-übertragbare Krankheiten, Umwelt, Gesellschaft und Gesundheit, sowie Gesundheitssysteme und -programme. Wir sind ein Arbeitgeber, der Wert auf Chancengleichheit legt und nach Einheit in Vielfalt strebt. Da unsere vielfältige Belegschaft unser grösstes Kapital ist, haben wir uns verpflichtet ein integratives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem alle Gleichberechtigung erfahren.

Am Swiss TPH werden Sie Teil einer intrinsisch motivierten, multidisziplinären und multikulturellen Organisation, die sich der Schaffung einer gesünderen Welt für alle verschrieben hat. Werden Sie Teil unserer Mission. Gemeinsam können wir etwas verändern.

Prof. Dr. Jürg Utzinger

“Es sind Menschen, die das Swiss TPH ausmachen. Menschen, die sich täglich mit Leidenschaft für den Erhalt und die Verbesserung der globalen Gesundheit einsetzen.”

Prof. Dr. Jürg Utzinger
Direktor, Swiss TPH

Um eine ausgewogene Work-Life Balance zu fördern, bieten wir unseren Mitarbeitenden ein modernes Arbeitsmodell, womit sich die Arbeitszeit und der Arbeitsort flexibel gestalten lassen. Dabei besteht die Möglichkeit von Jobsharing, Topsharing und diversen Teilzeitmodellen. Als wissenschaftliches Institut bieten wir auch die Möglichkeit ein Sabbatical einzulegen. 

Wir sind ein Arbeitgeber, der Wert auf Chancengleichheit legt und nach Einheit in Vielfalt («Unity in Diversity») strebt. Da unsere vielfältige Belegschaft unser grösstes Kapital ist, haben wir uns verpflichtet ein integratives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem alle Gleichberechtigung erfahren.

Unser D&I-Netzwerk hat folglich zum Ziel, den Arbeitsplatz für Frauen, Mitglieder der LGBTQ+-Gemeinschaft, verschiedene Nationalitäten und Menschen mit familiärer Verantwortung kontinuierlich zu verbessern.

Gleichberechtigung heisst auch Lohngleichheit. Die Lohngleichheit zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Swiss TPH wurde im Jahr 2020 anhand einer Logib Analyse vom Bund bestätigt.

 

Wir sind uns der Herausforderung von Familie und Beruf bewusst und legen grossen Wert auf die Förderung einer ausgewogenen Work-Life-Balance durch flexible Arbeitsmodelle und spezifische Managementmassnahmen.

Unsere Mitarbeiterinnen profitieren von sechszehn Wochen Mutterschaftsurlaub bei voller Lohnzahlung, wobei davon zwei Wochen vom Swiss TPH auf freiwilliger Basis vergütet werden. Der Vaterschaftsurlaub beträgt bei uns sechs Wochen bei voller Lohnzahlung, dabei werden vier vom Swiss TPH freiwillig übernommen. Mitarbeitende des Swiss TPH haben unter bestimmten Voraussetzungen Anrecht auf einen Adoptionsurlaub von 4 Wochen.

Zusätzlich wird ein Raum zum Stillen zur Verfügung gestellt und Stillpausen während der Arbeitszeit gewährt.

Neben den gesetzlichen Kinder- oder Ausbildungszulagen zahlt das Swiss TPH eine großzügige Unterhaltszulage, die sich nach der Anzahl der anspruchsberechtigten Kinder richtet.

Mitarbeitende des Swiss TPH erhalten mindestens 25 Arbeitstage Ferien. Darüber hinaus steht es unseren Mitarbeitenden offen, ihren 13. Monatslohn in bezahlte Ferien umwandeln zu lassen. Je nach Lage der Feiertage werden vor oder nach gesetzlichen Feiertagen eine zusätzliche Anzahl freier Brückentage gewährt  (ca. 5 Tage pro Jahr).

 

Uns ist nicht nur die Gesundheit der Menschen weltweit ein Anliegen, sondern auch die unserer Mitarbeitenden. Um diese zu fördern, bieten wir kostenlose medizinische Eintritts- und Austrittsuntersuchungen.

Auch erhalten unsere Mitarbeitenden kostenlosen Zugang zum umfangreichen UniSport Angebot der Universität Basel.

Darüber hinaus ist unser neues Gebäude «Belo Horizonte» mit verstellbaren Schreibtischen ausgestattet, um die Rückengesundheit der Mitarbeitenden und Studierenden zu schützen, sowie mit einer eigenen Kantine, die eine gesunde kulinarische Vielfalt anbietet, einschliesslich vegetarischer, veganer, laktosefreier und glutenfreier Optionen.

Da wir in der ganzen Welt unterwegs sind, ist es unerlässlich, dass unsere Mitarbeitenden auch weltweit geschützt sind Deshalb profitieren alle Mitarbeitenden des Swiss TPH von einer privaten Unfallversicherung mit weltweiter Deckung.

Im Krankheitsfall können sich unsere Mitarbeitenden auf 720 Tage Lohnfortzahlung verlassen, die durch eine Krankentagegeldversicherung abgedeckt sind.

 

Der Klimawandel betrifft uns alle und deshalb wollen auch wir unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Jedes Jahr nehmen wir am Bike-To-Work teil und stellen ausreichend Fahrradstellplätze zur Verfügung. Ausserdem fördern wir die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, indem alle Mitarbeitenden ein U-Abonnement vergünstigt erwerben können (JobTicket TNW).

In unserem neuen Gebäude wird kein Einwegplastik angeboten. In der Kantine wird Mehrwegplastik für die Menus zum Mitnehmen zur Verfügung gestellt und die Pausenbereiche werden mit Geschirr und Geschirrspülern ausgestattet.

Unsere Mitarbeitenden haben 1989 die "Support Group am Swiss TPH" gegründet, eine Vereinigung von Mitarbeitenden und Freunden des Swiss TPH, mit dem Ziel, Menschen und gemeinnützige Organisationen in ressourcenarmen Ländern zu unterstützen. Jeder kann Mitglieder werden. Weitere Informationen zur Support Group am Swiss TPH.

Als Aus- und Weiterbildungsinstitut legen wir grossen Wert darauf, dass sich unsere Mitarbeitenden in internen und externen Kursen und Seminaren weiterbilden können. In einem individuellen Entwicklungsplan für alle Mitarbeitenden wird der Weiterbildungsbedarf erfasst.

Neben einem internen Mentoring-Programm für alle Mitarbeitenden und Doktoranden und einer E-Learning-Plattform profitieren unsere Mitarbeitenden durch die Assoziation mit der Universität Basel von kostenlosen Kursen an der Universität.

Darüber hinaus können unsere Mitarbeitenden ihre Sprachkenntnisse dank der vergünstigten Kurse des Sprachenzentrums der Universität verbessern.

Zudem erhält das Swiss TPH auch bei anderen Anbietern von Weiterbildungen vergünstigte Kurse.

Nicole Humbert

“Ich arbeite gerne am Swiss TPH, weil die Menschen hier an einer Zusammenarbeit interessiert sind und ich die Freiheit habe, neue Ideen und Verbesserungen einzubringen.”

Nicole Humbert
Senior Project Controller

Aatreyee (Mimi) Das

“Ich arbeite im Departement EPH an der Modellierung der Übertragung von Malaria und Schlafkrankheit. Die freundlichen und talentierten Kolleginnen und Kollegen, die ich am Swiss TPH habe, machen es zu einem unglaublichen Arbeitsort, zusammen mit der Mission, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen auf lokaler und globaler Ebene zu verbessern.”

Aatreyee (Mimi) Das
PhD Studentin