FarmCoSwiss

Langzeit-Gesundheitsstudie für in der Schweizer Landwirtschaft tätige Personen und deren Ehe- oder Lebenspartner

Ziel der Studie

Die FarmCoSwiss Studie möchte herausfinden, wie es um die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität der landwirtschaftlichen Bevölkerung in der Schweiz steht. Jeder Beruf hat gewisse Vor- und Nachteile. In der Schweiz wurden gesundheitliche Aspekte der landwirtschaftlichen Bevölkerung bisher noch nicht im Detail untersucht. Die Forschung aus anderen Ländern zeigt jedoch, dass landwirtschaftliche Arbeit mit einem erhöhten gesundheitlichen Risiko einhergehen kann, beispielsweise durch Unfälle, Umwelteinflüsse oder wirtschaftlichen Druck. Andere Studien hingegen deuten darauf hin, dass die generelle Gesundheit der landwirtschaftlichen Bevölkerung besser sein kann als die Gesundheit der allgemeinen Bevölkerung. Die Ehe- oder Lebenspartner/innen von in der Landwirtschaft tätigen Personen sind ebenfalls mit diesen landwirtschaftsspezifischen Vor- und Nachteilen konfrontiert, selbst wenn sie persönlich nicht in der Landwirtschaft tätig sind.

Warum ist das wichtig?

In der Schweiz sind rund 150'000 Personen in der Landwirtschaft beschäftigt. Sie produzieren gesunde und qualitativ hochwertige Nahrungsmittel und schaffen die Grundlage für unsere Ernährung. Aber die Landwirtschaft ist vielen Herausforderungen ausgesetzt, sei dies durch klimatische, gesellschaftliche oder politische Veränderungen. Die Studie zu Gesundheit und Wohlbefinden der Landwirte und Landwirtinnen sowie deren Ehe- oder Lebenspartner/innen in der Schweiz liefert Hinweise zu positiven Aspekten und gleichzeitig auch zu Risiken landwirtschaftlicher Berufe. Sie zeigt zudem Wege auf, wie landwirtschaftliche Berufe auch in Zukunft attraktiv bleiben.

Wer kann teilnehmen?

Deutsch, Französisch oder Italienisch sprechende Erwachsene ab 18 Jahren, welche derzeit in der Schweizer Landwirtschaft beschäftigt sind und permanent oder längerfristig in der Schweiz wohnen sind herzlich eingeladen, an der Studie teilzunehmen. Ebenfalls herzlich eingeladen sind Ehe- und Lebenspartner/innen von in der Schweizer Landwirtschaft tätigen Personen, unabhängig davon, ob sie selbst in der Landwirtschaft beschäftigt sind oder nicht. Als in der Landwirtschaft Beschäftigte gelten sowohl selbstständig Erwerbende, Personen in Voll-, Teilzeit- oder Saison-Arbeit, als auch beispielsweise Personen, die freiwillig auf einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb mitarbeiten. Alle teilnahmeberechtigten Personen pro Familie und/oder Betrieb sind zur Studie eingeladen.

Was erwartet mich, wenn ich an der Studie teilnehme?

Nach der Unterzeichnung der Einverständniserklärung zur Studienteilnahme wird Ihnen ein Fragebogen per E-Mail oder auf Wunsch per Post zugeschickt. Der Fragebogen beinhaltet Fragen zu Ihrer Person Gesundheit und Lebensqualität, sowie zum landwirtschaftlichen Betrieb, sofern Sie selbst in der Landwirtschaft tätig sind. Das Ausfüllen dauert etwa 40 Minuten. Alle Antworten von Ihnen werden streng vertraulich behandelt und nur für wissenschaftliche Zwecke benutzt.

Was ist mein persönlicher Nutzen bei einer Teilnahme?

Unter allen Teilnehmenden werden 100 Landi-Gutscheine à je 50 Schweizer Franken verlost. Wenn Sie dies möchten, senden wir Ihnen zudem Ihre persönlichen Resultate zu Ihrer generellen Gesundheit und Lebensqualität im Vergleich zum Durchschnitt aller Teilnehmenden zu. Schliesslich leisten Sie mit Ihrer Teilnahme einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und zur Verbesserung der Gesundheit von Personen, die in der Schweizer Landwirtschaft tätig sind, und deren Ehe- und Lebenspartner/innen.

Ich bin interessiert – was soll ich jetzt tun?

Bitte füllen Sie dieses unverbindliche Formular aus: https://redcap.link/farmco.swiss. Die Angaben aus dem Formular brauchen wir, um Ihnen genauere Informationen zur Studie per Post zusenden oder Sie für Rückfragen kontaktieren zu können.

Bei Fragen oder Anliegen kontaktieren Sie uns gerne unter farmcoswissswisstph.ch (für Anfragen auf Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch) oder 061 284 89 29 (für Anfragen auf Deutsch und Englisch).

Eine Kontaktaufnahme mit uns verpflichtet Sie nicht zur Teilnahme. Wir versichern Ihnen, Ihre persönlichen Daten jederzeit vertraulich zu behandeln.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!
 

Projektleitung

Nicole Probst-Hensch

Studienteam

Mirko Winkler
Samuel Fuhrimann
Priska Ammann

Kontakt

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind, permanent oder längerfristig in der Schweiz wohnen und auf einem Schweizer Landwirtschaftsbetrieb tätig sind, würden wir uns über Ihre Teilnahme freuen! Wenn Sie selbst nicht in der Schweizer Landwirtschaft beschäftigt sind, aber Ihr/e Ehe- oder Lebenspartner/in schon, sind Sie ebenfalls sehr herzlich zur Studie eingeladen. Sollten Sie unsicher sein, ob Sie die Teilnahmebedingungen erfüllen, kontaktieren Sie uns gerne unter farmcoswissswisstph.ch oder 061 284 89 29. 

Wenn Sie Interesse haben, an der Studie teilzunehmen, füllen Sie bitte das folgende, unverbindliche Formular aus: https://redcap.link/farmco.swiss. Sie werden danach genauere Informationen zur Studie sowie ein Anmeldeformular per Post erhalten. Bei Fragen können Sie uns unter farmcoswissswisstph.ch (für Anfragen auf Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch) oder 061 284 89 29 (für Anfragen auf Deutsch und Englisch) erreichen.

Gemäss der Schweizerischen Humanforschungsverordnung (HFV) sind Forschungsprojekte, die gesundheitsbezogene Personendaten erheben, dazu verpflichtet, vor der Studienteilnahme einer Person deren Einverständnis einzuholen. Die Personen werden über die Studieninhalte und –abläufe informiert und können so anschliessend entscheiden, ob sie an der Studie teilnehmen (d.h. die Einverständniserklärung unterschreiben) möchten oder nicht. Die Studieninformationen bzw. die Einverständniserklärung wird von der zuständigen Ethikkommission (für FarmCoSwiss ist dies die Ethikkommission Nordwest- und Zentralschweiz, EKNZ) bewertet und genehmigt.

 

Der Fragebogen wird Ihnen nach erfolgreicher Registration und Unterzeichnung der Einverständniserklärung im Sommer/Herbst 2022 per E-Mail (oder auf Wunsch per Post) zugeschickt. 

Der Schutz personenbezogener Daten ist durch schweizerisches Recht sehr streng geregelt. Wir werden alle Vorschriften genau befolgen, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten. Sie als teilnehmende Person haben jederzeit das Recht auf Einsicht in Ihre Daten. Während der FarmCoSwiss-Studie werden wir Angaben zu Ihrer Person und Gesundheitsdaten erheben. Das Forschungsteam des Swiss TPH verpflichtet sich zur sicheren Aufbewahrung Ihrer personen-identifizierenden Angaben und der Forschungsdaten. Die FarmCoSwiss-Studie wurde von der Ethikkommission Nordwest- und Zentralschweiz gutgeheissen.

Die FarmCoSwiss-Studie ist Teil des schweizweiten Forschungsprojekts "TRAPEGO" (www.trapego.ch), welches sich mit der Erforschung von machbaren, fairen und wünschenswerten Lösungen im Bereich Nachhaltigkeit, Landwirtschaft und Pflanzenschutz beschäftigt. Das TRAPEGO Projekt und damit auch die FarmCoSwiss-Studie ist vom Schweizerische Nationalfonds (SNF) finanziert.