EPOCHAL: Auswirkungen von Pollen auf die Herz- und Lungengesundheit sowie Allergien

Ziel der Studie

Die EPOCHAL-Studie (EPOCHAL = Effects of Pollen on Cardiorespiratory Health and Allergies) will herausfinden, wie Pollen von Bäumen, Gräsern und Kräutern unsere Gesundheit beeinflussen. Wenn Sie eine Pollenallergie haben, kennen Sie vielleicht die typischen Symptome, wie Niesen, eine laufende Nase und juckende Augen. Die Forschung hat gezeigt, dass eine Pollenallergie neben diesen bekannten Symptomen die Gesundheit von Herz, Lunge und Gehirn beeinträchtigen könnte. Bisher wissen wir aber nur sehr wenig über diese gesundheitlichen Auswirkungen, und wie diese von Ihrer persönlichen Sensibilisierung, der Pollenart und -menge abhängen. Des Weiteren ist nicht klar, ob Pollen die Gesundheit nicht-allergischer Personen beeinflussen.

Wieso ist das wichtig?

Allergien zählen zu den häufigsten Krankheiten unserer Zeit. Fast 20% der Schweizer Bevölkerung leiden unter einer Pollenallergie. Vor hundert Jahren waren es gerade mal 1%. Der fortschreitende Klimawandel führt dazu, dass einige Pflanzen ihre Pollen nicht nur früher und/oder über einen längeren Zeitraum, sondern auch in grösseren Mengen freisetzen. Daher ist es wichtig zu erforschen, wie stark diese Faktoren die Gesundheit und Lebensqualität der Schweizer Bevölkerung beeinflussen. Wenn wir die verschiedenen gesundheitlichen Auswirkungen von Pollen besser verstehen, können wir den betroffenen Menschen zukünftig mehr Wissen und individuelle Empfehlungen zur Symptomminderung geben.

Wir haben es geschafft und freuen uns, dass wir unser Ziel erreicht haben, 400 freiwillige Teilnehmer in die Studie aufzunehmen. Vielen herzlichen Dank an all unsere freiwilligen TeilnehmerInnen für Ihre grossartige Unterstützung. Nun geht es weiter mit der Datenauswertung, und wir freuen uns darauf, die Ergebnisse der Studie in Zukunft zu veröffentlichen.
 

Das EPOCHAL Team